Foto & Fashion

Fashion, Hotels, Fotos & More

Herstellung von Infinity Rosen einer Flowerbox

Für die Meisten unvorstellbar- ein Leben ohne Blumen. Egal ob Geburtstag, Hochzeit, Jubiläum, Valentinstag oder Weihnachten. Ob jung oder alt, jeder erfreut sich an einem schönem Blumenbouquet.

Aber auch die schönsten Blumen haben nicht gerade erfreuliche Begleiterscheinungen und sind somit von kurzer Lebensdauer. Flowerboxen bietet hier eine hervorragende Lösung.
Konservierte Infinity Rosen mit einer Mindestlebensdauer von bis zu 3 Jahren und dies ganz ohne Gießen, Düngen oder sonstige Pflegeprozeduren.

Empfangshallen und beispielsweise Servicetresen sollten meist mit wenig Aufwand schön gestaltet werden und dies auch bleiben. Hier bieten sich die Boxen hervorragend an.

Bleiben wir bei gerade bei diesem Beispiel. Nicht jeder Servicemitarbeiter möchte jeden Tag Blumen gießen, welke Blätter abzupfen und viel Aufwand dafür betreiben. Aber wie ist es dann möglich dass die schönen Rosenboxen lange ansehnlich bleiben? Ein spezieller Herstellungsprozess ermöglicht dies.

Flowerbox bezieht die wundervollen Rosen direkt aus Ecuador. Diese sind besonders hochwertig. Das Klima direkt am Äquator dort bietet hervorragende Bedingungen, sodass über das ganze Jahr die Rosen besonders schön und gut gedeihen.
Sie wachsen durch die hohe Lage besonders langsam und können dadurch große malerische Blütenköpfe bilden.

In ihrer schönsten Pracht werden diese dann sorgsam gepflückt und konserviert.
Für dieses Verfahren werden keine toxischen und synthetischen Stoffe verwendet. Die Konservierung mit nicht schädlichem Glycerin ist für die Rosen und auch die Umwelt besonders schonend.

Mit beigemischtem Wasseranteil gelangt das Glycerin auf ganz natürlichem Wege in die Rose. Das Glycerin verdrängt im Flüssigkeitssystem der Pflanze das Wasser. Der Rest verdunstet einfach.
Der Vorgang ist erst komplett abgeschlossen wenn an den Blütenspitzen etwas des Glycerins in Form von kleinen Pünktchen erscheint.

Zusätzliche Farbpigmente ermöglichen es, die Rosen in vielen verschiedenen Farben erstrahlen zu lassen.

Durch diesen Konservierungsvorgang werden die Rosen extrem empfindlich gegenüber Feuchtigkeit. Einmal damit in Berührung gekommen, lösen sich Form und Struktur auf.

Die Rosen dürfen nun also nicht mehr mit Wasser in Berührung kommen. Daher sollten die Flowerboxen auch nur in trockenen Innenräumen aufgestellt werden. Das Badezimmer ist somit ein gänzlich ungeeigneter Ort für die tollen Flowerboxen.

Ebenfalls nicht empfehlenswert sind Garten oder Terasse, da auch hier die Boxen mit Wasser in Berührung kommen könnten. Ein weiterer Grund die Flowerbox nur in Innenräumen aufzustellen ist die Lichtempfindlichkeit. Die konservierten Rosen sollten nicht ans Fenster mit direkter Sonneneinstrahlung gestellt werden, da hier die Rosen an Farbe verlieren könnten und ausbleichen.

Ebenfalls aus diesem Grund benötigen die Rosen auch keine besondere Pflege. Also nicht gießen oder besprühen. Einfach ab und an mit einem weichen Pinsel den Staub vorsichtig entfernen.

 

admin

Zurück nach oben